HSV verliert zu Hause gegen Leverkusen


Es ist unfassbar, aber eine gute Möglichkeit Neues zu wagen. Armin Veh hat seine jungen Talente schützen wollen, wollte sie nicht in eine instabile Mannschaft reinschmeißen, hat seinen Routiniers an der Ehre gepackt. Aber wenn die Routiniers zusammen versagen und für das instabile Mannschaftsgefüge sorgen, dann sollte man auf die Jungen setzen und diesen die Möglichkeit geben zu wachsen.

Ganz ehrlich? Ich weiß nicht, was Ze Roberto seit vier Spielen auf dem Platz macht. Aber ich fand es richtig, dass Veh ihm diese Spiele Zeit gab. Denn, dass Ze das besser kann, hat er 12 Spiele lang bewiesen. Aber seit vier Spielen ist er nur noch ein Sicherheitsrisiko, Zweikampfschwach. Er spielt, wo er gerade Lust hat, egal, ob die Seite schon dicht ist oder nicht. Ganz schwach. Ich hoffe, dass Veh die sich traut Ze Roberto draußen zu lassen gegen Gladbach.

Jarolim. Er war laut Medien sauer, weil er draußen sitzen musste. Wenn jemand draußen sitzt, sollte er nicht schmollen, sondern schauen, was er besser machen kann. Er hat angeblich nicht verstanden, warum Veh ihn draußen ließ? Dann sollte er sich seine letzten Spiele mal am TV anschauen, dann weiß er warum. Das Spiel nach seiner Verletzung hat er genial gespielt. Da dachte ich schon, super, jetzt wird Jarolim ein Großer und führt die Mannschaft. Aber was danach kam, war nichts. Er ist nicht mehr so ballsicher, wirkt langsam und gedankenschwach. Er braucht einfach zu lange, um Situationen zu erfassen und entsprechend zu handeln. Nach dem er heute wieder eine Chance bekam, sage ich, dass er gegen Gladbach auch auf die Bank muss.

Demel. Warum machst du nur alles falsch, was man falsch machen kann? Du spielst anstatt einem Besic, weil du kopfballstärker sein sollst. Aber du weichst jedem Duell aus. Du gehst in keinen Zweikampf, du nimmst keinen Kopfballzweikampf an, du schaust nicht, wo dein Gegenspieler ist, du kannst den Ball nicht weiterspielen … Veh bitte erlöse uns. Sie wollen Besic nicht reinschmeißen, zudem hat er ein schwaches Kopfballspiel. Aber Besic geht wenigstens in die Zweikämpfe. Das ist besser als Demel, der in einem Sicherheitsabstand zuschaut.

Guerrero hat mal wieder gezeigt, dass er nicht alles gibt. Mit Schönspielerei gewinnt man kein Spiel! Da ich bei Guerrero keine Steigerung sehe, sondern ein schwaches Spiel auf niedrigem Niveau, sollte man einem jungen Spieler die Möglichkeit geben, mehr zu zeigen.

Elia kann ich nicht wirklich einschätzen. Er hat in Freiburg eine klare Verweigerung gezeigt. Gegen Leverkusen war seine Leistung trotz Tor nicht besser. Er trat nicht in Erscheinung. Sollte es daran liegen, dass er wochen und monatelang verletzt war, dann gebe ich ihm weitere Chancen, aber ansonsten ist das ganz, ganz schwach.

Ich wünsche mir folgende Änderung. Da sich die Abwehr langsam wieder stabilisiert, da Aogo und Benjamin zurück sind. Westermann spielt überragend, versucht alles, war der beste Mann auf dem Platz, aber er alleine kann nicht viel anrichten. Aber er geht voran und versucht seine Mitspieler mitzureißen. Dazu jetzt noch Besic und die Abwehr wird in der Rückrunde stabiler sein. Darauf kann aufgebaut werden. Als 6er würde ich Rincon und Trochowski spielen lassen. Sobald Trochowski weiter vorne spielt oder spielen soll, wird er schwächer. Trochowski spielt gut, wenn er den Ball in Ruhe hinten bekommt und dann Platz hat seine Technik und sein Auge auszuspielen. Rechts ist Pitroipa sehr gefährlich. Leider wird er viel zu selten eingesetzt, der einzige, der das kann und macht ist Ruud. Das sollte zu denken geben. Auf der linken Seite weiß ich nicht, wie weit Elia schon ist, sonst würde ich dort Son spielen lassen. Und vorne würde ich Torun Ruud an die Seite stellen. Torun rackert und läuft und wird Ruud die Räume schaffen. Ich weiß nicht, wie sich Choupo-Moting im Training zeigt und warum er keine Einsatzzeiten bekommt, aber auch ihm würde ich seine Chance geben. Damit ergibt sich für Gladbach folgende Aufstellung:

Rost
Benjamin – Besic – Westermann – Aogo
Rincon – Trochowski
Pitroipa – Son/Elia
Torun – Ruud

Das ist eine Mannschaft, die will und die wird sich zerreißen. Die wird sich gegenseitig stärken und aufbauen. Kann sich die Mannschaft ein paar Spiele einspielen und hat sie die Vorbereitung auf die Rückrunde, dann wird diese Mannschaft stark genug sein, um wieder erfolgreich zu spielen. Sollten die ersten Spiele nicht so gut werden, dann sollten wir diese Mannschaft trotzdem unterstützen und aufbauen. Es sollte nicht alles zerrissen werden und vor allem sollte man dem Trainer die Möglichkeit geben etwas aufzubauen. Der Trainer sieht sehr schön, welcher Spieler nicht sein Optimum herausholt und wer eine Pause braucht. Er sieht auch die Talente, aber wir alle sollten ihm die Möglichkeit geben sich seine Mannschaft aufzubauen. Wir dürfen nicht vergessen, dass Klopp in seiner dritten Saison erst so gut mit Dortmund spielt und auch Tuchel schon in seiner zweiten Saison ist. Diese Zeit, also eine weitere Saison sollten wir Veh geben, um zu zeigen, was er kann und was er mit dem HSV erreichen will.

In diesem Sinne – lasst uns Ruhe bewahren! Nur der HSV!

This entry was posted in Bundesliga, Saison 2010/2011, Spielanalyse and tagged , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>